Öffentliche und gewerbliche Bauten

Quirinus-Gymnasium,
Neuss

brandschutztechnische Maßnahmen mit Umbauten (Lph.1 – 9)

An dem 3-geschossigen, in mehrere Baukörper gegliederten Schulgebäude aus den 70er Jahren wurden durch drei Fluchttreppenanlagen, interne Brandschutzmaßnahmen und Nutzungsänderungen, die Maßnahmen des Brandschutzkonzeptes umgesetzt.

Im Bauteil A3 wurden über einen Innenhof zwei gegenüberliegende Flure im 2.OG. mit einer Brücke an eine Fluchttreppe angeschlossen, die zu einem Rettungsweg im 1.OG. führt.

Die gesamte Stahlkonstruktion steht auf der Tiefgaragendecke mit Abfangung bis in die Fundamentebene.

In die vorhandene weiße Innenhoffassade aus beschichteten Platten wurden farbige Tür,- und Fassadenelemente aus Aluminiumblech eingesetzt.

Diese Elemente fanden ebenfalls Anwendung in den Anbindungen der Fluchttreppen an die Sichtbetonfassaden der übrigen Baukörper.

Bauherr: Stadt Neuss
Hochbauamt
Baujahr: 2005/06